Archives

Atelier André Schulze Malplatten mit Ölfarbe

Das Atelier – Rückzugs- und Arbeitsort

Das Künstler-Atelier ist seit jeher ein mystischer Ort dem ein gewisser Zauber innewohnt. Wie arbeiten Künstler, welche Materialien werden benutzt, was für eine Persönlichkeit steckt hinter den Kunstwerken? Das Atelier ist nicht nur Arbeits- sondern für viele Künstler auch Lebensraum. Das Atelier ist ein Ort der Konzentration, der Meditation oder auch der Extase – je nach Persönlichkeit eben ein individueller Ort der künstlerischen Produktion. Betrachtet man das Atelier im Wandel der Zeit, lässt sich feststellen dass Ateliers in früheren Zeiten oftmals separate Räume in einer Wohnung waren und in ganz normalen Wohnvierteln lagen. Heute hat sich das Atelier als eigenständiger Raum in einem kreativen Umfeld etabliert. Schaut man beispielsweise in die Leipziger Baumwollspinnerei, teilen sich hier auf engsten Raum Galerien, Ateliers sowie Kunsthandel und Kunsthandwerk ein gemeinsames Areal. Das hat den großen Vorteil dass man als Künstler unter seines Gleichen ist, sich austauschen und informieren kann. Letztendlich bilden solche Areale, aber auch Stadtteile wie die Dresdner Neustadt ein kreativen Raum der mittlerweile auch wirtschaftlich und touristisch eine Rolle im Stadtmarketing spielt.

Atelier André Schulze

Das Atelier ist für mich Rückzugs- und Arbeitsort. Hier finde die nötige Ruhe und Konzentration mich ganz meiner Malerei zu widmen und neue Ideen zu entwickeln. Mein Atelier befindet sich am Stadtrand von Dresden, im Stadtteil Cossebaude in einem alten Bürogebäude zwischen Gewerbebetrieben und Industrieanlagen. In dem Gebäude befinden sich Werkstätten, Büros, Proberäume und auch ein paar Künstlerateliers. Es ist damit typisch für die aktuelle Situation von Künstlerateliers, die von günstigen Mieten und zum Teil Stadtrandlagen geprägt sind. Innerstädtische Ateliers sind schwer zu finden und meist recht teuer. Zumal der bauliche Zustand sowie Wasser- und Heizungsanlagen oftmals in einem schlechten Zustand sind.

Wollen Sie mehr über Künstler und ihre Ateliers erfahren?

Hier habe ich eine Liste mit interessanten Links zusammengestellt:

Offene Ateliers Dresden: Tag des offenen Ateliers

Kunstraum geh8: Kunstraum und Ateliers e.V. Dresden

Kreativraumagentur: Atelierräume in Dresden

Kraftwerk Mitte: Ateliers und Co-Working

Künstlerateliers: Kammern des Wahnsinns. Zeit Online Artikel

Buchempfehlung: Künstlerateliers von Georg Baselitz bis Ai Weiwei

Zeitgenössische Kunst in Dresden #1

In meinem Blog-Beitrag zur zeitgenössischen Kunst in Dresden will ich euch gern einen Überblick über die aktuelle Kunstszene der sächsischen Landeshauptstadt verschaffen. Dabei möchte ich euch auch gern spannende Künstler/-innen vorstellen welche an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden studiert haben und mit ihren Arbeiten bereits Preise und Stipendien gewonnen haben. Ich will euch gern einen Einblick und vielleicht auch Überblick über moderne Malerei in Dresden geben.

Zeitgenössische Kunst in Dresden

Aus eigener Erfahrung weiß ich wie schwierig es ist die Kunstszene in Sachsen oder gar einer Stadt wie Dresden oder Leipzig zu überblicken. Wer sich allgemein einen Überblick der modernen Malerei in Dresden verschaffen will, sei als wichtigster Impuls hier die Diplomausstellung der Hochschule für Bildende Künste erwähnt, wo angehende Meisterschüler und junge Kunststudenten erstmals dem breiten Publikum präsentiert werden. Aber auch in den letzten Jahren neu entstandene Galerien wie die produzenten galerie, die Galerie Stephanie Kelly oder das EX14 zeigen in regelmäßigen Ausstellungen aktuelle zeitgenössische Kunst aus Dresden. Junge Kunst im Museum bietet die Kunstsammlung Städtische Galerie Dresden in ihrem Projektraum Neue Galerie, mit wechselnden und spannenden Ausstellungsprojekten.
Neben festen Ausstellungsorten wie Galerien und Museen, bieten sich auch weitere Ausstellungsformate dem Kunstinteressenten an. Junge Künstler aus aller Welt sind alljährlich in den ehemaligen Schlachthofhallen des Ostrageheges zu sehen, wärend der Ausstellung Ostrale. Ebenfalls im Ostragehege findet jedes Frühjahr die Künstlermesse Dresden statt. Im Rahmen der „Room & Style„- Messe kann hier Kunst aus Dresden bestaunt und gekauft werden. Zu guter letzt hat man besonders in der Vorweihnachtszeit die Möglichkeit zu einer der zahlreichen Kunstauktionen junge Kunst zu sehen und günstig ersteigern zu können. Die wichtigste und größte Kunstauktion ist die DNN Kunstauktion der Dresdner Neuste Nachrichten.

Wer von Zuhause aus einen Überblick bekommen möchte, den empfehle ich hier die Seite dresdencontemporaryart.com mit aktuellen Ausstellungen in Dresden. Zum anderen bietet die Kunsthochschule Dresden mit der Seite kunstknall.de einen Überblick über Studierende und Absolventen mit Bildern und Kontaktdaten.

Junge Malerei aus Dresden

Im folgenden möchte ich gern einige Künstler vorstellen, welche an der Kunsthochschule Dresden studiert haben und mittlerweile national und international ausgestellt werden. Einige der Künstler haben bereits zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen erhalten, was für die hohe Qualität der Malerei spricht.

Wiebke Herrmann *1987

Wiebke Herrmann Malerei Dresden

Kimme und Korn, Öl auf Leinwand, 110x160cm, 2014

 

2015 Gewinnerin des Spiegel Online Voting – als beste junge Künstlerin deutscher Kunsthochschulen
2015 Sachsen_ART Award Siegerin

www.wiebkeherrmann.de

 

 

 

 

 

Michael Klipphahn *1987

Malerei Micheal Klipphahn

Céline, Öl auf Papier, 100x70cm, 2015

 

2012-2015 Stipendium der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
seit 2016 Promotion im Fach Kunstgeschichte an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Prof. Dr. Bettina Uppenkamp

www.mklipphahn.net

 

 

 

 

 

 

 

 

Jan Kromke *1976

Jan Kromke Malerei Dresden

Landschaft 145.1, Öl auf Leinwand, 145x165cm, 2014

 

2008 Aufenthaltsstipendium des Landes Schleswig-Holstein im Künstlerhaus Lauenburg/Elbe
2009 Aufenthaltsstipendium des Landes Brandenburg im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf
2012 Arbeitsstipendium der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

www.jankromke.de

 

 

 

 

 

 

 

Simon Rosenthal *1984

Abendstimmung, Öl auf Leinwand, 50x60cm, 2012

 

2015 Jeddah Art Weeks 2015, Jeddah, Saudi- Arabien
2016 Reisestipendium der „Stiftung Osterberg für Kunst und Kultur“

www.atelier-simon-rosenthal.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Johan Schäfer *1981

Johan Schäfer Malerei

C3PO, Acryl auf Baumwollgewebe, 24x18cm, 2015

 

2013 Nachwuchspreis der PREVIEW-Artfair, Berlin

www.johanschaefer.de

 

 

 

 

 

 

 

Sara Hoppe *1983

Sara Hoppe Malerei

matter of perspektive, Öl- und Sprühfarbe auf Leinwand, 80x100cm, 2016

 

2014 PULSE – the contemporary art fair, The Metropolitan Pavilion, New York, NY / USA
2015 just dropped in, L’Amour, Paris/ FRA

www.sarahoppe.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Franz Ehrenberg *1987

Malerei Franz Ehrenberg

Fleisch, Öl auf Leinwand, 130x150cm, 2015

 

2016 Melting Point, Galerie Irrgang, Leipzig
2017 Wintersalon, GALERIE KRISTINE HAMANN, Wismar

www.franzehrenberg.de

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank an alle Künstler für die Bereitstellung des Bildmaterials und der Ausstellungsdaten.
Die Verwendung des Bildmaterials in diesem Blogbeitrag bedarf der ausdrücklichen Zustimmung der Künstler!

© Wiebke Herrmann
© Michael Klipphahn
© Jan Kromke
© Simon Rosenthal
© Johan Schäfer
© Sara Hoppe
© Franz Ehrenberg